Du schaust dir den Video-Crashkurs im Flieger an. Dabei trainierst du die Aussprache, notierst deine Eselsbrücken und erhältst Hintergrundinfos zum Land. Wenn du angkommen bist, legst du gleich los und wendest das in den Videos gelernte gleich an. So funktionieren die Sprach-Crashkurse.

Dazu bekommst du professionelle Spickzettel, mit denen du die notwendigsten 200 Wörter und Sätze auf einem Blick hast, um dich ohne Sprachkenntnisse mit Einheimischen zu verständigen.

Wahre Gastfreundschaft und unvergessliche
Erlebnisse sind der Dank dafür!

Aber auf was kommt es wirklich an, wenn du im Ausland mit Einheimischen sprichst? [jetzt ins Video klicken]

 

 

Videopaket und Sprachblätter für deine Reise Videopaket und Sprachblätter sind die perfekte Kombi

 

Faktoren, mit denen Begegnung und Sprache plötzlich einfach sind

1. Etwas gemeinsames, das den Einheimischen mit dir verbindet ohne gleich flüssig miteinander sprechen zu können. Die Sprachblätter  sind perfekt geeignet um sich gemeinsam an den Redewendungen zu erfreuen und über verschiedene Themen zu sprechen.

2. Ein weit abgedecktes Spektrum an Reisethemen. Einerseits brauchst du die Möglichkeit leicht selbst mit Bus & Bahn zu reisen oder Geld abzuheben. Andererseits sind Interessensbereiche, die auf das jeweilige Land angepasst sind, sehr wichtig. Vietnamesen fragen dich zuerst, ob du verheiratet bist, Thais, ob du scharf essen kannst, und Brasilianer sind eher daran interessiert ob dein Herz für den FC Bayern München schlägt.

3. Die Möglichkeit für eigene Notizen und Ergänzungen. Sprache ist flexibel und die Aussprache oft schwierig. Wenn du einen Zettel bei dir trägst, auf den du deine Eselsbrücken notieren kannst, dann wirst du dir viel leichter tun die Sprache direkt anzuwenden.

4. Hintergrundinfos für deine Reise. Jedes Land bietet besondere Tricks, die dir die Reise erleichtern. In China kannst du dein Zugticket zum Beispiel kostenfrei umtauschen wenn du den Zug verpasst hast.

Und das wichtigste:

Dieser Sprachkurs ist der einzige, der dir dank wichtigen Sätzen und ohne auswendig lernen, die tollsten Reisebegegnungen bringt.

 

Häufige Fragen (FAQ) zu den Sprachkursen für deine Reise:

Weshalb gibt es deine Sprachkurse nicht als App?

Apps sind super um Vokabeln zu lernen. Wenn du jedoch ohne viel Lernen mit Einheimischen reden möchtest, dann brauchst du ein Tool, bei dem du viele Redewendungen auf einem Blick hast. Mit den Crashkursen bekommst du verschiedene Fragen und mögliche Antworten, die dir eine flexible und einfache Kommunikation ermöglichen.

Kann ich die Sprachvideos auch herunterladen und offline anschauen?

Ja! Das gehört ja zum genialen Konzept. Nach dem Kauf erhältst du Zugang zu allen Videos, den Spickzetteln und den Audiodateien. All das kannst du auch auf dein Notebook,  Tablet oder Smartphone herunterladen. So hast du deinen Kurs immer dabei. Die Spickzettel druckst du dir vorher aus und hast sie greifbar.

Weshalb sind die Crashkurse so günstig?

Das fragen wir uns auch manchmal. Es ist uns wichtig, dass alle Reisende, auch Low-Budget-Traveler, die Möglichkeit haben, ein wenig Landessprache sprechen zu können. Wir glauben, dass damit wieder ein Stück Völkerverständigung geschaffen ist.

Außerdem kaufen viele Menschen die Crashkurse. So können wir knapp kalkulieren.

Du bist der Meinung, du kannst dir das nicht leisten? Dann machen wir dir jetzt ein einmaliges Angebot. Du schreibst einen schönen Reisebericht oder einen Artikel, warum Sprachen oder welche Vorbereitungen wichtig sind. Dafür schenken wir dir  einen Crashkurs deiner Wahl. Ist das ein super Angebot? Oh ja!